Snapseed Logo
Auch wenn der Hype um Instagram & co. derzeit etwas abebbt, so ist der Markt der mobilen Fotografie sehr vielversprechend und noch längst nicht aufgeteilt. Vor wenigen Stunden hat Google bekannt gegeben den Hersteller der populären Foto-App Snapseed, Nik Software, für eine nicht näher genannte Summe übernommen zu haben.


Mit Snapseed, welches vom deutschen Entwickler Nik Software vertrieben wird, lassen sich Fotos schießen und direkt auf dem Smartphone und Tablet bearbeiten. Die Bearbeitungsfunktionen gehen dabei sehr viel weiter als die üblichen Instagram-Filter oder die Standard-Funktionen mobiler Bildbearbeitungssoftware.

Die App Snapseed wird im iTunes Store für 4,99 $ zum Download angeboten und erfreut sich auf der Plattform trotz des vergleichsweise hohen Preises großer Beliebtheit. Im letzten Jahr konnte die App den iPad App of the Year Award von Apple einheimsen, was ihr einen gewaltigen Popularitätsschub gegeben hat.

Eine Android-Version der App befindet sich derzeit in Entwicklung, man darf davon ausgehen dass diese nun entweder gepusht wird oder die Funktionalität der App direkt in Google+ integriert wird. Bisher bietet die App schon eine Instant Upload-Funktion an mit der jedes geschossene Foto automatisch zu G+ hochgeladen wird – doch ohne eine vorherige Bearbeitung ist dies in vielen Fällen sinnlos.

Googles Foto-Strategie bleibt damit weiter unklar, erst vor kurzem wurde die populäre Online-Bildbearbeitung picnik eingestellt statt diese auf Android auszuweiten. Die Funktionen wurden zwar großteils in Google+ integriert, haben es aber nie in eine mobile Version geschafft.

» Ankündigung von Nik Software
» Snapseed App bei iTunes

[The Verge]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,