chrome 

Nur einen Tag nachdem Chrome 17 stabil wurde, hat Google nun Chrome 18 als Beta veröffentlicht. Diese Version bringt weniger sichtbare Features mit. Bei den meisten Mac und Windows-Nutzern sollte es aber nun die Hardwarebeschleunigung geben.

Dazu hat Google wohl einige Änderungen vorgenommen und es geschafft auch ältere GPUs zum Rendern von großen Grafiken zu verwenden. Über chrome://gpu kann man sich ansehen, welche Bereiche beschleunigt werden. Google ruft die Nutzer der Beta dazu auf Performance Probleme zu melden.

Weiterhin hat Google auch 2D Canvas ausgebaut. Mit einer Technik von TransGaming gibt es die Hardwarebeschleunigung auch auf Windows XP. Das Tool  SwiftShader wird automatisch aktiv, wenn der Nutzer eine GPU verwendet, die von Chrome nicht unterstützt wird oder es keine Treiber dafür mehr gibt.

Weitere Änderungen in dieser Version: Bei den Chrome Flags kamen einige Experimente hinzu und andere wurden umbenannt. Better session restore soll eine bessere Wiederherstellung der Sitzung ermöglichen, wobei hier dann auch Session-Cookies erhalten bleiben sollen. Enable Tab Browser Dragging zeigt beim herausdraggen eines Tabs ein richtiges Fenster an.

Gamepad aktivieren schafft den Zugriff auf ein eventuell vorhandenes Gamepad für Apps. Aggressive history URL scoring soll das Ranking in den Vorschlägen aggressiver machen. Außerdem gibt es ein optionales Design für die Einstellungen.

Chrome 18 steht als Beta für Windows, Linux und Mac zum Download bereit. Die finale Version dürfte ungefähr in 6 Wochen folgen. Weitere Details im Chromium Blog.

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,