Gerüchte: Google Music kommt mit Honeycomb

Music

Erneut sind Gerüchte im Raum, dass Google Music bald starten könnte. Dieses Mal beruft man sich auf eine Motorola-Keynote auf dem MWC. So soll der Musik-Dienst wohl speziell für Honeycomb kommen.

Wie der Guardian berichtet, wird wohl Google Music mit dem offiziellen Honeycomb-Release erscheinen. Vor einem halben Jahr hatte man schon einmal dieses Gerücht gestreut. Dieses Mal haben aber einige Aussagen des Motorola-Mobility-CEO Sanjay Jha der Anlass für Spekulationen. Er sagte auf dem MWC „Wenn man sich die Google Mobile Services auf Android anschaut, gibt es da ein Video-Service und ein Musik-Service – das ist es. Es wird einen Musik-Service geben“.

Nun ist aber nicht klar, worauf sich das genau bezieht. Genau so gut könnte Motorola in der Hinterhand einen eigenen Musik-Service starten. Aber wohl so gut könnte es tatsächlich Google Music sein. Und wie der Guardian noch berichtet, hätte Android-Chef Andy Rubin wohl auch bei einigen Plattenfirmen nach Kooperationen angefragt.

Letzte offizielle Aussage seitens Google war, dass Google Music wohl ein Desktop-Dienst wird, welcher dann Medien auf mobile Geräte streamt. Zu den neusten Gerüchten hält sich Google bedeckt.

Zurzeit braucht sich Apple aber noch keine Gedanken machen. Mit ihrer iTunes-Plattform verkaufen sie weltweit 66% aller Musiktitel im Internet, Amazon’s Geschäfte laufen aber auch gut und die Chancen, iTunes zu überholen, stehen nicht schlecht.

Google hatte im Mai vergangenen Jahres Simplfy Media aufgekauft, einen Dienst der es ermöglicht, Medien auf mobile Geräte zu streamen. Danach gab es öfters Gerüchte über Gespräche mit Labels und Musikfirmen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gerüchte: Google Music kommt mit Honeycomb

  • Der letzte Stand (lt. businessweek) vor einigen Tagen:

    Nix Flatrate sondern pro Lied bezahlen, dafür aber den Titel beliebig oft von Google Music herunterladen. Auf jeden Fall Mehrwert für den Nutzer, aber ob das wirklich viele anlocken wird? Wenn das Marketing weiter so gut bei Google ist (Schrottdienste als Superdienste bewerben) könnte echt die Kasse klingeln 😀

    MP3Tunes (nix anderes als Google Music) ist ja kürzlich von EMI oder einer anderen Firma verklagt worden … Google wartet scheinbar auf das Urteil… und wird dann evtl. den Dienst starten oder auch nicht.

    Dauert alles viel zu lange. Wenn schon ankündigen, dann einen Monat vorher und nicht Mitte 2010 für Ende 2010 und dann passiert nichts. Naja, glücklicherweise gibt es mp3tunes.com, WENN man denn wirklich überall Musik hören muss. (frag mich was einige für Datenverbindungen und vor allem Datentarife haben)

    • Um mal darauf einzugehen. Flatrate und 3G oder mehr. Meistens habe ich last.fm laufen wenn Ich unterwegs bin oder streame oder greife auf Dropbox zurück wo ich paar Stunden Musik von inet-radios habe.

      Ich bin gespannt was da kommt

Kommentare sind geschlossen.