YouTube

Für YouTube-Videos besteht schon seit Mitte 2008 die Möglichkeit, Anmerkungen in Textform einzubinden, die beim Anschauen der Videos an der gewünschten Position eingeblendet werden. Diese Funktion wurde nun überarbeitet und um ein paar Features erweitert.

Anmerkungen werden in Videos gern auch dazu verwendet Werbebotschaften zu verbreiten, zumal diese auch verlinkt werden können. Aber auch interaktive Spielereien (siehe unten) sind damit realisierbar. Laut YouTube-Angaben sind aktuell beinahe 100 Millionen Anmerkungen hinterlegt, und im Durchschnitt jedes fünfte Video setzt solche ein.

Die Neuerungen im Einzelnen:

  • Neuer Editor für Anmerkungen: Komplett überarbeitetes Layout, die meisten Bedienelemente erscheinen nun auf der rechten Seite
  • Neuer Anmerkungstyp “Titel”: Für deutliche Einblendungen, die über das Video gelegt werden sollen (z. B. Filmtitel, Vor-/Nachspann o. ä.)
  • Neue Schriftgrößen: Auswahl zwischen sechs verschiedenen Größen
  • Neue Farben: 16 verschiedene Hintergrundfarben, 14 Schriftfarben

YouTube Anmerkungs-Editor

In einigen Tipps und Vorschlägen (leider bisher nur auf Englisch) wird die sinnvolle Verwendung von Anmerkungen erläutert, insbesondere was die Schwelle betrifft, ab der sie für den Betrachter nervig werden können.

Im Zuge des Updates wurde die Funktion der “gemeinsamen” Anmerkungen entfernt, mit denen man bisher Texte in Videos anderer YouTube-Nutzer einbinden konnte. Gleichzeitig wurden bereits weitere neue Features angekündigt, die aber noch nicht näher spezifiziert sind.

Der neue Editor steht auch im deutschen YouTube bereits zur Verfügung. Um eine Anmerkung zu einem (eigenen) Video hinzuzufügen, wählt man auf der Seite Meine Videos und Playlists unter dem entsprechenden Video im Dropdrown-Feld “Anmerkungen” aus.

Hier noch zwei Beispiele für die ungewöhnliche Verwendung der Anmerkungs-Funktion:

Interaktiver Gitarrist

Spiel mit Batman und Joker