Heute in den Kurzmeldungen: Google startet Place Search, die YouTube Playlistbar ist zurück, Oracle untermauert Klage, Street View Ermittelungen und ein Hochhaus.

Google hat ein neues Tool gestartet, das Suchergebnisse und lokale Informationen weltweit nach Orten sortiert. Sucht man zum Beispiel nach einem Restaurant in der Stadt werden bei Places Search dann die Ergebnisse schön und übersichtlicher gelistet. Hier findet man dann unter Umständen auch Bewertungen von Nutzern und Öffnungszeiten. Ausführliche Ankündigung

Vor einiger Zeit hat Google eine Playlistbar für am Ende der Seite eingeführt. Diese wurde wegen Bugs dann wieder deaktiviert. Nun gibt es sie wieder. Leider gibt es nach wie vor das Probleme mit einer hohen Prozessorlast, wenn man viele Videos in der Liste hat und nach wie vor kann man sie nicht ausschalten. 

Oracle hat seine Vorwürfe gegen Google untermauert. So seien einige Teile von Android komplett aus Java kopiert. Oracle hat Google wegen Patentverletzungen verklagt. 

In den USA wurden die Ermittlungen gegen Google Street View eingestellt. Auch in den USA waren Behörden an der WLAN-Aufzeichnung beteiligt. Nun hat die FTC die Ermittlungen eingestellt. Googles Ankündigung von Schulungen für Mitarbeiter und Änderungen am internen Datenschutz gelten als Ursache.

Google soll angeblich an einem Gebäude in New York interessiert sein. Das Hochhaus soll circa 2 Milliarden Dollar kosten. Zum Vergleich für YouTube zahlte Google “nur” 1,6 Milliarden Dollar.  111 Eighth belegt einen ganzen Block in New York und ist das größte Bürogebäude in Manhatten. 

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , , ,