Street View

Vor knapp zwei Tagen hat uns bereits ein kleines Bild erreicht, dass flux durch Twitter ging. Es zeigt ein Google Street View-Trike im Heidepark. Weiterhin wurde heute verkündet, dass ein deutsches Street View-Auto in der Slowakei unterwegs ist.

An der Lüneburger Heide hat man von Google diese Bilder geschossen: Sie zeigen einen hoch-motivierten Google-Mitarbeiter auf einem Street View-Rad durch den Freizeitpark radeln. Der Park muss natürlich vorher bei Google anfragen. Die Bilder wurden auch fluchs vom Googles PR-Mensch Stefan Keuchel auf Twitter gepostet.
 
Street View im Freizeitpark: Geht auch in Deutschland 

Street View - auch bei mäßigem Wetter unterwegs 

Zur Info: Das Street View Trike ist ein umgebautes Fahrrad mit 3 Rädern im Durchmesser von ca. 30-40 cm. Das ganze Konstrukt samt Kamera wiegt 114 kg – da muss man genügend Kondition und Kraft mitbringen, um dieses Gefährt zu steuern. Deshalb setzt Google nur spezielle, fitte Googler ein. Das Street View Trike kann sich jeder Unternehmer seit Ende Oktober 2009 wünschen

In der Slowakei hat man derweil ein Street View-Auto mit Hamburger Kennzeichen entdeckt. Hier hat Google auch schon einen Blogpost veröffentlicht, der die ganze Aktion ankündigt. 

Das Street View-Auto aus Deutschland in Bratislava

Das haben wir beispielsweise heute Mittag auf Twitter gepostet. Es lohnt sich also immer, den Twitter-Account recht aktiv zu verfolgen, um Informationen aus zweiter Hand zu bekommen. Und wenn ihr keine News mehr verpassen wollt, dann folgt auch unseren News-Account auf Twitter, Facebook oder Google Buzz (siehe Sidebar).