Bildersuche

Große Ankündigung für unsere Bilder-Suche, die lange Zeit nicht renoviert wurde: Ein neues Design kommt und bringt gleich Tasten-Kürzel mit, sodass es jetzt noch angenehmer wird, bei Google nach Bildern zu suchen. Zusätzlich werden die Bilder ohne zusätzliche Informationen angezeigt, sodass eine größtmögliche Anzahl an Bildern gezeigt werden kann.

Die Google-Bildsuche wird neu und erhält eine komplett neue Optik. Seit 2001 gibt es nun die Suche nach Bildern, seit etwa einem Jahr kann man auch CC-lizenzierte Bilder finden – und täglich werden es tausende mehr. Über die Jahre sind einige Funktionen hinzu gekommen, die das Leben einfacher machen: Suchen nach Farben, suchen nach Gesichtern (Fotos, Clipart, etc. etc.), suchen nach Seitenverhältnis. Nun wird alles noch einfacher, denn ab sofort soll es Bilder geben, die nicht nur vor Information strotzen. 

Gekachelte Bild-Ansicht

Die Technologie hatte Google bereits im Dezember letzten Jahres vorgestellt – jetzt kommt sie auf der ganzen Seite zum Einsatz: Die Bilder werden so formatiert, dass sie auf eine Seite passen und möglichst zusammenpassen. Dabei wird auf die Ausrichtung, die Maße und das Bild an sich geachtet. Ein Beispiel kann Google ausliefern:
Google Bildsuche: Gekachelte Bild-Ansicht

Neue Hover-Ansicht

Ihr glaubt, dass die Informationen verschwunden sind? Das ist nicht ganz richtig. Diese werden jetzt per JavaScript beim Maus-Hover angezeigt. 

Neue Bild-Suche: Beim Maus-Überfahren Informationen 

Neue Landing-Seite

Bisher war es so, dass bei der Landing-Seite (also der Seite, bei der man landet, wenn man auf das Bild klickt) ein Info-Balken über dem Content bekommen hat. Nun ist der Balken nach rechts gerutscht und das Bild wird dediziert in einem Lightbox-artigen Fenster gezeigt. 

Neue Landing-Page bei Google Images

Viele Bilder “erleben”: Bis durch zu 1000 Bilder gleichzeitig scrollen

An der Maus scrollen kann so ziemlich jede aktuelle Maus, daher hat Google dieses Feature benutzt, um zwischen Seiten zu scrollen. Denn durch Caching werden Bilder erst geladen, wenn man sie wirklich benötigt – und so hält man eine endlose Seite voller Bilder vor – bis zu 1000 Stück auf einer Seite. So entsteht ein endloses Scrolling durch die Bilder.

Durchscrollen bis zum Ende: Bilder über Bilder


Tastenkürzel

Tastenkürzel sind auch dabei, so kann man mit Page Up/Page Down (Bild hoch/Bild runter) zwischen Seiten navigieren. Das bedeutet für den Nutzer: Noch schneller das Bild im sprichwörtlichen Heuhaufen finden.

 
Rollout demnächst

Wie immer ist es bei Google Routine, dass der Rollout langsam und von USA, nach Europa, zur restlichen Welt von Statten geht. Wundert euch also nicht, wenn ihr noch das alte Interface ein paar Tage oder Wochen benutzten müsst. Manchmal ist es auch der Fall, dass es auf anderen Google-Seiten funktioniert (bspw. statt Google.de Google.com oder Google.ch).

» via Google OS
» Google Blog