YouTube startet Direct-Plattform

YouTube Direct

YouTube hat eine neue Plattform für News-Seiten und interessierte Organisationen entwickelt, damit Videos direkt vom Produzenten auf die jeweilige Seite geladen werden können, wo sie benötigt werden. So können Organisationen, die Nachrichten produzieren noch schneller an neuen Inhalt oder Schulen und andere Webseitenbetreiber schneller an Feedback kommen.

YouTube das potential von Eilmeldungen und Vor-Ort-Berichten erkannt und bietet deshalb eine 100% Open-Source-Schnittstelle an, die direkt auf die jeweilige Webseite eingebunden wird. Dabei klickt der „Bürger-Journalist“ nur noch auf der entsprechenden Seite auf den Upload-Button und wird nicht gesondert auf YouTube weitergeleitet. Somit entsteht eine Direkt-Kommunikation zwischen dem Videoproduzenten und der Webseite.

Die Organisationen können dann selbst über ein Interface bestimmen, wie das Tool in die Seite integriert werden soll. Damit wird die Möglichkeit geboten, Youtube Direct so individuell wie möglich in das bestehende Design einzubinden. Außerdem hat der Webseitenbetreiber die Möglichkeit, Videos zu moderieren und mit Tags zu versehen. Das entsprechende Video wird dann außerdem mit einem Backlink auf die News-Seite versehen und damit kategorisiert. Das Hosting wird von YouTube übernommen.

{yt:tgGxi3hiOnY}
 
Interessierte können sich ab sofort Informationen auf der offiziellen YouTube-Seite oder in den FAQ holen. In den AGB steht, dass für „enorme Traffic-Mengen“ ein Entgelt an Google zu zahlen ist. Deshalb wird eine Absprache über das Kontakt-Formular geraten.

» YouTube Direct
» Öffizielle Ankündigung im YouTube Blog