Google gibt Quellcode von Google Chrome OS frei

Chrome OS

Google hat heute den Open-Source-Code für sein Betriebssystem Google Chrome OS freigegeben. Die ersten Computer mit Google Chrome OS werden zwar erst im vierten Quartal 2010 verfügbar sein, Google hat den Code jedoch bereits jetzt veröffentlicht. Technologiepartner, die Open-Source-Community und andere Entwickler sind somit eingeladen, an der Weiterentwicklung des Betriebssystems mitzuarbeiten. 

Google hat auf dem Event in Mountain View keine Beta-Version des Betriebssystem Chrome OS veröffentlicht. Viel mehr macht das Unternehmen eine Teil der Ankündigung aus dem Juli 2009 wahr gemacht und den Quellcode freigeben. Nun können Entwickler ihr einiges Google Chrome OS entwickeln.

Im Grunde ist das keine Überraschung war schon seit über drei Monaten bekannt, dass man Ende des Jahres sein Betriebssystem freigeben wird. Außerdem zeigte Google eine Demo von Google Chrome OS. Im Verzeichnis findet man auch schon einige Bilder wie den Login:
Chrome OS 

„In den letzten Jahren nutzen die Menschen das Internet immer intensiver und erledigen dort immer komplexere Aufgaben mit immer anspruchsvolleren Anwendungen. Wir wollten deshalb eine grundlegend andere Rechenumgebung schaffen, die den aktuellen Anforderungen der Internetnutzung entspricht“, erklärt Sundar Pichai, Vice President of Product Management. „Mit Google Chrome OS machen wir die elektronische Datenverarbeitung schneller, einfacher und sicherer als je zuvor. Vor uns liegt noch ein weiter Weg, aber uns begeistern die Fortschritte, die wir bereits gemacht haben und wir freuen uns auf die offene Weiterentwicklung der Technologie mit Unterstützung der Open-Source-Gemeinschaft.“ 

Hier noch zwei Screenshots:

Das Google Chrome soll sich laut Pressemitteilung durch das auszeichnen:
-Geschwindigkeit – Das Hochfahren und der Neustart von Google Chrome OS wird nur Sekunden in Anspruch nehmen. Auch das Aufrufen und Ausführen von  Webseiten und Anwendungen erfolgt nahtlos und schnell. 
-Einfachheit – Bei Google Chrome OS werden Anwendungen gänzlich über das Internet ausgeführt. Das bedeutet, die Bearbeitung von Dokumenten, die Erstellung von PDF-Dateien, das Ansehen von Bilddateien usw. erfolgt über das Internet. Die Nutzer des Betriebssystems müssen nichts herunterladen und keine Updates durchführen, um online zu arbeiten oder zu spielen. 
-Sicherheit — Da alle Programme in Google Chrome OS online laufen, arbeitet jedes Fenster in einem Sicherheitsbereich, der es Viren und Malware erschwert, den Computer zu schädigen.

Den Webcast kann man hier anschauen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google gibt Quellcode von Google Chrome OS frei

Kommentare sind geschlossen.