Luc Bessons und Yann Arthus-Bertrands ?Home? startet als weltweit erster Film zeitgleich im Kino und auf YouTube

Passend zum Tag der Umwelt am 5. Juni kommt der Film Home in die Kinos. Der Dokumentarfilm setzt sich kritisch mit dem Zustand der Erde auseinander. Entstanden ist der Film unter der Regie des weltbekannten Fotografen Yann Arthus-Bertrand und dem Produzenten Luc Besson.

Der 90 Minuten lange Film ist mit seiner exklusiven Erstausstrahlung auf YouTube der erste Film, der zeitgleich vollkommen legal im Kino und im Internet zu sehen ist. Home steht neben Englisch auch auf Deutsch, Französisch und Spanisch auf YouTube zur Verfügung. Erste Ausschnitte, Interviews sowie Making Ofs findet man bereits im Channel.

Für Google Maps stellt Google fünf verschiedene Layer zur Verfügung. Hier findet man nutzergenerierte Inhalte zum Thema des Films und Wissenswertes zum Natur- und Umweltschutz. Ein weiteres Layer zeigt Orte an denen Home live aufgeführt wird. Gleichzeitig mit dem Kinostart, den Austrahlungen im TV und im Internet auf YouTube wird der Film auch wie bei der WM als Public Viewing auf Leinwänden in deutschen Großstädte und überall auf der Welt gezeigt.

„?Home? ist ein großartiger Film. Er bringt einem internationalen Publikum unseren Planeten auf noch nie da gewesene Weise näher. Aus der Vogelperspektive sehen wir Landschaften und erleben aus der Luft die komplexen Umweltprobleme“, sagt Mats Carduner, Leiter von Google Frankreich und Südeuropa. „Wir freuen uns sehr mit den Filmemachern Luc Besson und Yann Arthus-Bertrand zusammenzuarbeiten und dieses so wichtige Thema auf YouTube und Google Maps noch mehr Menschen weltweit zugänglich zu machen. Gemeinsam mit der Fernseh- und Filmindustrie können wir das Bewusstsein für den kritischen Zustand unseres Planeten weiter stärken.“

Yann Arthus-Bertrand betont auch den Gemeinschaftsgedanken des Projekts: „Die Botschaft in diesem Film ist unglaublich wichtig, denn sie unterstreicht die Frage unseres Überlebens. Es braucht leistungsfähige und leicht zugängliche Plattformen wie YouTube und Google Maps, um das größtmögliche Publikum zu erreichen. Es ist zu spät, um pessimistisch zu bleiben. Gemeinsam können wir noch etwas tun.“

Die Filmfans profitieren vom Off- und Online-Vertriebsmodell. So kann man wählen ob man Home alleine Daheim vor dem TV, am PC oder in der Gemeinschaft im Kino oder beim Public Viewing.

Der Film erscheint in 38 Tagen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Luc Bessons und Yann Arthus-Bertrands ?Home? startet als weltweit erster Film zeitgleich im Kino und auf YouTube

  • @66947:
    Komm hör auf damit also hätte ich die Wahl zwischen Google und der Erde würde ich Google nehmen o.O

    Naja…^^

  • scheint ein toller film zu sein, mit vielen populistischen bildern, ändern wird er aber nichts. leider!

  • Ich hoffe nur, dass sie darin nicht wieder nur Szene aus „Unser Blauer Planet“ recyclen. Einige Bilder aus dem Trailer waren mir nämlich schon bekannt.

  • WIE IMMER (gilt für fast alles von heute: für Bücher, Papers, Filme, etc.):

    Der Inhalt und die Sprache sind Kacke (nämlich extrem ideologisch), aber wie immer: die Technik (der Roboter, der Computer) ist perfekt.

    Super Bilder und perfekter Sound!!!!! Viel besser als „Powaqqatsi“ von 1988. Die Technik ist eben besser geworden (der Inhalt leider nicht).

    Dank an alle Mathematiker und Physiker sowie Militäringenieure (die die Kameras gebaut haben!) sowie an die globalen Industrien, die diesen Film gesponsert haben!

  • komische kommentare bisher…

    freut euch einfach, dass ihr einer von denen seid, die die paar jahre luxus pur ausnutzen könnt!

    meine eigentliche frage: ich suche den film auf deutsch, damit den auch meine eltern verstehen
    weiss jemand, wo es die ganze geschichte auf deutsch (mit ton, nicht nur untertitel) zum dl gibt?

  • @67889:
    würde mich auch interessieren mit den tonspuren, aber der film ändert nix, weil die meisten eh nix mehr merken

Kommentare sind geschlossen.