Google Mail Labs: Mit einem Klick eine Mail zu einem Google Docs verwandeln

Verfasst von Pascal am 17. Dezember 2008 | 5 Kommentare

Google Mail Labs+Docs

Google Mail hat heute ein neues Feature bekommen. In den Google Mail Labs gibt es nun ein Addon mit dem man mit nur einem Klick eine komplette Mail-Konversation in ein Textdokument bei Google Docs verwandeln kann.

Ist das Addon “Create a Document” aktiviert, erscheint auf der rechten Seite unter “New window” und “Print all” der Link Create a document.
Nach dem Klick darauf lädt öffnet sich in einem Tab Google Docs. Nach kurzer Wartezeit wird die Mail in ein Textdokument konvertiert.

HTML wird nach meinen ersten Tests mit einigen Newslettern fehlerfrei übernommen.

Solltet Ihr via einem Script für den Greasemonkey die Anzeigen ausblendet, sehr ihr möglicherweise den Link nicht.
Über das Shortcut g w kann man das übrigens auch machen :)

» Google Mail Blog: New in Labs: Turn an email into a Google doc

Mehr

Zehn.de: Komplettes Portal auf der Google App Engine

Verfasst von Jens am 17. Dezember 2008 | 1 Kommentar

App Engine + zehn.de
Einige von euch haben vielleicht schon von Zehn.de gehört. Auf der Webseite kann jeder Listen mit 10 Punkten erstellen und diese für die Welt veröffentlichen. Das ist im Grunde nichts neues, gab es z.B. auch schon Stern.de und weiteren Konkurrenten. Das besondere an diesem Dienst ist, dass er komplett auf der Google App Engine läuft und somit auch zeigt dass ganze Portale bei Google gehostet werden können.

Der Pressemitteilung ist zu entnehmen dass neben Google als Server-Lieferant auch die Amazon Webservices verwendet werden. Die Anwendung läuft auf der App Engine, die dazugehörigen Daten werden auf amazon-Servern gespeichert und auch direkt von dort abgerufen. Ich denke preisgünstiger kann man so etwas eigentlich nicht bekommen – vorallem auch weil beide Anbieter sich mit großen Datenmassen sehr gut auskennen und auch Spitzen leicht wegstecken.

» Pressemitteilung von CHIP

Mehr

Picasa 3.1 in 38 Sprachen gestartet – Picasa 3 auf deutsch

Verfasst von Pascal am 17. Dezember 2008 | 13 Kommentare

Picasa

Google hat heute Picasa 3.1 auch auf Deutsch veröffentlicht. Diese Version umfasst neben allen Updates von Picasa 3 auch ein erst kürzliches bei Picasa Web veröffentlichtes Feature.

Ab sofort kann man bei Picasa direkt beim hochlanden eines Album auswählen wer dieses sehen darf. Das Album kann man dann nur anschauen, wenn man sich mit seinem Google Account anmeldet.

Das Picasa 3 auf Deutsch umfasst wirklich alle Features, die mit Picasa 3 auf Englisch eingeführt wurden, welche das waren könnt Ihr nochmal hier nachlesen.

Picasa 3.1 steht nun in 38 Sprachen zur Verfügung. Darunter auch Deutsch. In den nächsten Wochen wird sich Picasa 2.7 automatisch aktualisieren. Möchtet Ihr nicht auf das Auto-Update warten, könnt Ihr hier Picasa 3 herunterladen.

» Google Blog: Picasa 3 (and name tags) go global

Mehr

Weiterer Suchergebnis-Test: Direkt zum Text-Anker springen

Verfasst von Jens am 17. Dezember 2008 | 3 Kommentare

Google
Google testet mal wieder eine kleine nützliche Verbesserung für die Websuche: Einige User haben derzeit die Möglichkeit, direkt zu der Textstelle in einer Webseite zu springen, in dem der Suchergebnis-Ausschnitt vorkommt – sofern die Webseite entsprechende Anker gesetzt hat. Das ganze ist besonders bei sehr langen Webseiten nützlich um die Information auch ohne zusätzliche Suche via Browser zu finden.

Anker Suchergebnis
Noch vor dem Ausschnitt der Webseite wird in der Websuche der Link “Jump to: X” angezeigt, wobei das X für den Titel des Ankers steht. Die Webseite wird daraufhin mit dem angehangen “#link” geöffnet und man kommt dem Ausschnitt sehr viel näher als wenn man die Seite komplett von Anfang an durchsuchen müsste. Bei wenigen Abschnitten muss zwar immer noch die Browsersuche (STRG+F) aufgerufen werden, aber vielleicht ist deren Einsatz jetzt etwas seltener nötig.

Wie Google diese Anker erkennt ist derzeit noch nicht ganz klar. Entweder werden nur die in den Suchergebnissen angezeigt die auch auf der entsprechenden Webseite verlinkt sind, oder es werden alle Anker erkannt die sich in dieser Seite befinden. Zweiteres wäre natürlich sinnvoller. Diese neue Funktion könnte für Webseiten-Inhaber jetzt aber auch bedeuten, dass die User wichtigen Content der sich am Anfang der Seite befindet nicht mehr sehen – z.B. eine Suchfunktion, den Titel der Seite oder Werbeanzeigen.

Um diese Funktion besser zu realisieren wäre natürlich auch noch eine andere Variante denkbar, allerdings würden Webmaster dagegen wohl Sturm laufen: Einfach die Webseite über eine Google-Seite laden und dann per JavaScript zur Textstelle springen. Bei der Bilder- und Video-Suche wird ja auch ein Google-Rahmen über der Webseite angezeigt. Würde bei der Websuche natürlich auch funktionieren, allerdings klaut man dem Webmaster dadurch ein wenig die Kontrolle. Von daher wird es diese Variante wohl nie geben ;-)

[Google Blogoscoped]

Mehr

Google Maps: YouTube-Videos jetzt direkt im More-Menü

Verfasst von Jens am 17. Dezember 2008 |

Maps + YouTube
Nachdem das Design der Google Maps ein wenig aufgeräumt wurde, geht es jetzt an die Verbesserung der Integration des reichlich vorhandenen Zusatzmaterials: Ab sofort können alle YouTube-Videos, die der aktuellen Ansicht via Geodaten zugeordnet sind, mit nur einem Klick auf der Karte angezeigt werden. Bisher war das nur via My Maps oder Explore this Location umständlich möglich.

YT Google Maps
Um die YT-Videos auf der Karte anzuzeigen, müsst ihr nur das More-Menü öffnen und dort die Checkbox für “Video” aktivieren. Daraufhin erscheinen auf der ganzen Karte kleine Vorschaubilder der Videos – ein Klick darauf öffnet die übliche Sprechblase und spielt das Video ab. Wer sich auch entlegene Orte mal genauer ansieht, wird merken dass es so gut wie keine weißen Flecken mehr auf der Maps-YouTube-Landkarte gibt.

Bisher war das anzeigen von YT-Videos nur durch einbinden einer Zusatzkarte möglich, später auch durch die Explore this Location-Funktion. Beide Varianten hatten aber den Nachteil dass sie den Content der eigentlich in der linken Seite angezeigt werden sollte – Adressen, Routen, Suchergebnisse, ausgeblendet haben. Durch die neue Einbindung bleiben alle Informationen erhalten und die Videos können direkt als Zusatzinfo angezeigt werden.

Interessant ist, dass Google wahrscheinlich demnächst damit beginnt auch andere Quellen für Videos und Fotos anzuzapfen. “Panoramio” wurde schon vor geraumer Zeit durch “Photos” ersetzt und statt “YouTube” wird eben “Videos” angezeigt. Einzig Wikipedia wird noch namentlich benannt – wahrscheinlich weil es dafür einfach derzeit keinen ernsthaften Konkurrenten gibt den man dort mit einbinden könnte.

[Google Blogoscoped]

Mehr

Google testet neues Interface bei der Suche

Verfasst von Pascal am 16. Dezember 2008 | 5 Kommentare

Google scheint mal wieder mit dem Layout der Google Suche zu arbeiten. Wie ein Blogoscoped.com Leser berichtet, sah er bei der Suche nach “Intel application accelerator” das im Screenshot gezeigte Interface.

In letzter Zeit hat Google hat den Blauton überarbeitet. Doch im Screenshot wird wieder das Blau verwendet, das man bis August zu sehen bekam.
Die Neuerungen:
In der Linkbar werden bei der Suche nun nicht mehr weitere Suchen wie Images, News oder Shopping angezeigt, sondern die Produkte Google Mail, Calendar, Docs, Picasa Web und der Google Reader verlinkt.
Die Suchen sind nun dort, wo auch bisher gelegentlich Links zum Beispiel zu Google Video angezeigt wurden.

Außerdem fällt auf, dass die Links der Linkbar nicht mehr blau sind sondern schwarz.

Seht Ihr dieses Design?

Mehr

Google Suggest testweise mit Banner in Suchleiste

Verfasst von Jens am 16. Dezember 2008 | 9 Kommentare

Google Suggest
Google scheint mal wieder einen neuen, prominenten, Platz für Werbung gefunden zu haben: Bei einigen Usern wird in der Keyword-Liste der Suggest-Bar ein Banner über den Suchbegriffen angezeigt – sozusagen live und ständig aktualisiert auf die Suchanfrage. Auf die Weise bringt man die Banner sogar an den Mann ohne das der User suchen muss. Damit wäre auch geklärt warum Suggest standardmäßig auf google.com verwendet wird ;-)

P.S. Das wär ja vielleicht auch bei Google Chrome denkbar…

[Google Blogoscoped]

Mehr

Twitter in Google Friend Connect integriert

Verfasst von Pascal am 15. Dezember 2008 | 1 Kommentar

+Friend Connect

Google hat eine Update bei Google Friend Connect veröffentlicht, welches erst vor gut 10 Tagen gestartet wurde. Ab sofort kann man neben dem Plaxo-, Google- sowie orkut-Profil auch seinen Twitter Account nutzen.

Wenn man sein Twitter Profil nutzt sieht man nicht seine Google-Freunde, die Mitglied der Seite sind, sondern man sieht die Leute als Freunde, die man auf Twitter followed.

Um Euer Profil zu ändern klickt zum Beispiel im GWB in der Seitenleiste auf den Link Settings und dort dann auf Add / Remove.

» Google Blog: @Twitter: Welcome to Google Friend Connect

Mehr

Google Street View auch in Australien erweitert

Verfasst von Pascal am 15. Dezember 2008 | 2 Kommentare

Street View

Wie Google nun bekannt gab, hat es letzte Woche nicht nur in den USA ein Update bei Street View gegeben. Auch in Australien hat man die Fläche von Street View erhöht.

Vor allem im Norden von Queensland und Nothern Teritory gibt es neue Bildern. Das Update enthält nicht nur Aufnahmen von Städten wie Darwin oder Geelong sondern auch viele Straßen zwischen diesen. So gibt es einige schöne Aufnahmen der Landschaft.


View Larger Map

So schaut Australien jetzt in Street View aus:

» Google Australien Blog: Street View in the Top End

Mehr

Designvoting beendet – Vorschlag 3 gewinnt mit 50 % deutlich

Verfasst von Pascal am 15. Dezember 2008 | 22 Kommentare

GoogleWatchBlog

Nach einer Woche habe ich das Voting zum nächsten Design vor wenigen Minuten geschlossen. Der Gewinner steht fest: Designvorschlag #3 hat des Voting mit 50 % gewonnen.

Hier die Ergebnisse:

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die vier Designer.

Doch welcher Leser hat das Design gestaltet?
Der Gewinner möchte anonym bleiben, wir bitten um Verständnis.

Mehr

Google Doodle: Shinkansen

Verfasst von Pascal am 13. Dezember 2008 |

Shinkansen ist ein Netz japanischer Hochgeschwindigkeitszüge. Die Genehmigung der ersten Strecke zwischen T?kaid? Shinkansen und Tokio wurde im Dezember 1958 ausgestellt und ist der Anlass für das Google Doodle.

» Google Japan

Mehr

Google Street View demnächst auch in Kanada

Verfasst von Pascal am 13. Dezember 2008 | 1 Kommentar

Street View

Durch das große Update von Street View am Dienstag hat Google indirekt bestätigt, dass man demnächst auch in Kanada Aufnahmen auf Straßenhöhe anbieten wird. Gleich an mehreren Stellen hört mit der Grenze zwischen den USA und Kanada die Abdeckung von Street View auf.

Zum Beispiel hier:

View Larger Map

Auffallender ist aber diese Stelle. Zwischen der kanadischen Stadt Sault Ste. Marie und der gleichnamigen in Michigan (USA) gibt es eine Brücke. Auch hier gibt es nur Bilder bis zur Grenze auf US Seite. Doch das Street View Auto kommt aus Kanada.

Einmal kann man noch nach Norden fahren:

View Larger Map

Ich tippe auf eine Veröffentlichung von Street View in Kanada im Januar 2009

Mehr

Weihnachtsgrüße mit YouTube verschicken

Verfasst von Pascal am 13. Dezember 2008 |

YouTube

Wie bereits vor einem Jahr kann man auch 2008 ganz einfach Weihnachtsgrüße per YouTube Grußkarte verschicken. Insgesamt sieben verschiedene Hintergründe stellt man den Nutzer zur Verfügung.

Bei allen Videos findet Ihr derzeit den Link “Send this video as a greeting card”. Dort könnt Ihr dann einen persönlichen Text eingeben und die Grußkarte dann an maximal 25 Menschen verschicken.

Diese müssen weder einen Google Account haben, noch über ein YouTube Konto verfügen. Wenn Ihr nicht lange nach einem Weihnachtsvideo suchen wollt, findet Ihr einige unter youtube.com/greetings.

» YouTube Blog

Mehr

Kay Oberbeck über die finale Version von Google Chrome

Verfasst von Pascal am 12. Dezember 2008 | 12 Kommentare

Chrome

Ich habe dem Pressesprecher von Google Deutschland Kay Oberbeck eine Frage zur Veröffentlichung von Google Chrome 1.0 geschickt, die auch in den Kommentaren indirekt gestellt wurde. Der Release hat nichts mit dem Plan Chrome auf PCs vor installieren zu lassen sondern habe interne Gründe.

Frage: In den ersten Reaktionen heißt es häufig, dass man nicht von einer finalen Version sprechen kann, da noch einige Grundfunktionen wie Addons oder RSS-Unterstützung fehlen. Wie sehen Sie das?
Kay Oberbeck: Dass wir das “Beta” bei Google Chrome streichen können, liegt daran, dass wir die internen Zielvorgaben hinsichtlich Stabilität, Sicherheit und Geschwindigkeit erreicht haben. Und gerade die sind für Google Chrome unser Maßstab. Natürlich bedeutet dies nicht, dass wir uns jetzt ausruhen, sondern dass wir auch künftig Versionen mit zusätzlichen Features anbieten werden.

Mehr
Seite 4 von 8« Erste...3456...Letzte »