Chrome: Google wirbt auf allen Kanälen & bittet um erneute Tests

Chrome
Auch wenn Google es nicht zugeben möchte, so ist man doch sehr stark darum bemüht mit Chrome einen möglichst hohen Marktanteil zu erreichen und jedem User diesen Browser unterzuschieben. Nicht nur das man von allen Seiten mit Chrome-Werbung erschlagen wird, jetzt bittet man im offiziellen Google-Blog sogar darum alle User die Chrome nicht mehr benutzen, diesem noch eine Chance zu geben.

Zugegeben, die Bugs die ganz am Anfang aufgetreten sind sind behoben worden – vorallem die anfängliche Unverträglichkeit mit Flash und Shockwave. Genau das dürfte viele nach ersten Tests dazu bewogen haben wieder zu ihrem alten Browser zurückzukehren. Mittlerweile stürzt Chrome bei mir so gut wie garnicht mehr ab – aber wenn dann richtig. Das versprochene Feature, das nur der Tab „abstürzt“ der dafür verantwortlich gewesen ist funktioniert zumindest bei mir so gut wie garnicht. Erst 1x habe ich diese Meldung bekommen.

Aber nicht nur das, auch bei vielen beliebten Google-Diensten erscheint Werbung für Chrome. YouTube, Picasa Web Albums, die Startseite und ein Haufen von AdWords-Bannern in allen erdenklichen Sprachen und Diensten preisen den Browser an. Warum gibt man nicht einfach zu das man mit Chrome vielleicht doch höhere Ziele verfolgt als derzeit bekannt.

Ich kann mir vorstellen das eines Tages irgendwie Werbung dort reingepappt wird oder entsprechende Google-Dienste so integriert werden das die Konkurrenz quasi „von selbst verschwindet“. Das funktioniert aber nur wenn man einen Marktanteil in Höhe von FF oder dem IE hat – oder zumindest mal in Reichweite zum Safari kommt. Und selbst mit Googles Marktmacht dürfte es noch eine ganze Weile dauern…

Auf jeden Fall ist dieser Werbung für Google-Verhältnisse unglaublich penetrant – und das obwohl man im Normalfall eher gegen Eigenwerbung ist. Natürlich hat Google den Vorteil so eine Kampagne völlig kostenfrei fahren zu können – mal abgesehen von den Werbeflächen die dadurch nicht an andere „vermietet“ worden sind 😉

P.S. Wieviele eurer Besucher nutzen Chrome? Im GWB sind es 8,23% – was natürlich an der Zielgruppe liegen könnte 😉 Wie sehen objektive Werte aus?

» Google OS: How Google Promotes Chrome
» Google Blog: Chrome bitte nochmal testen



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome: Google wirbt auf allen Kanälen & bittet um erneute Tests

  • auf meiner seite nutzen 2,30% der besucher google chrome, minimal mehr als der safari (2,13%) und weniger als der opera (4,26%)

  • Aaah, Jens! Versuch wenigstens halbwegs objektive Beiträge zu schreiben.
    Tut mir leid so direkt/rüpelhaft zu sein, aber als
    du bewegst dich hier auf Bild-Niveau!

  • Um die ein Prozent. Opera liegt bei 5% und Safari bei 7%
    Wir dürfen aber nicht vergessen, dass Blogbesucher sich meist mehr Gedanken um ihren Webbrowser machen, weshalb bei mir z. B. auch immer Firefox dominiert. Auf unserer gut besuchten Firmenseite sind es dagegen 75% IE. Chrome taucht hier praktisch gar nicht auf.

  • Da es sich bei mir um ein Informationsportal um das Thema Heizung handelt, kann man nicht davon ausgehen das die Besucher sich gedanken darüber machen was sie für einen Browser nutzen, hier meine Anteile:

    IE:56%
    FF:27%
    Safari:1%
    Opera:1%
    Chrome:<1%

  • Auf den meisten Seiten weniger als 1 Prozent.
    Nur themenspezifische Seiten kommen mal etwas über die 1% Hürde.

  • Bei mir taucht Chrome nicht auf. Es könnte der unbekannte sein mit 0,9%. Kann sein das mein AWStats den Browser noch nicht kennt. Bei 8500 Besuchern im Oktober.

    MS Internet Explorer 55.7 %
    Firefox 38.6 %
    Opera 2.8 %
    Unbekannt 0.9 %
    Safari 0.7 %
    Mozilla 0.7 %
    Netscape 0.2 %
    Konqueror
    K-Meleon
    Phoenix
    Acrobat Webcapture
    Firebird (Old Firefox)
    Galeon
    Camino
    iCab
    LibWWW
    FDM Free Download Manager
    Lynx
    Wget

  • ich würde chrome gerne verwenden … aber google lässt mich nicht … keine mac unterstützung …

  • Hier die Browser-Statistik der letzten 7 Tage für meine Webseite (bundesweite Sportcommunity).

    1. Firefox 47,52 %
    2. Internet Explorer 45,53 %
    3. Safari 2,97 %
    4. Opera 2,46 %
    5. Chrome 0,68 %
    6. Mozilla 0,34 %
    7. SeaMonkey 0,31 %
    8. Konqueror 0,08 %
    9. Netscape 0,06 %
    10. NetFront 0,01 %

  • Scheint bei allen Zielgruppen noch nicht so beliebt zu sein.
    01.09.2008 – 03.11.2008
    Firefox: 54,76 %
    Internet Explorer: 36,30 %
    Safari: 3,81 %
    Opera: 3,31 %
    Chrome: 1,02 %
    Mozilla: 0,56 %
    Playstation 3: 0,13 %
    Camino: 0,04 %
    Netscape: 0,04 %

  • Mir fällt gerade auf, dass die Seiten von Lars und mir bisher die einzigen sind, die mehr FF- als IE-User haben 🙂

  • Die Rechtschreibfehler stören mich nicht:-)
    Jens hat sich mit dem Artikel viel Mühe gegeben. Das ist auch lobenswert. Also meckert nicht herum…;-)

    Google Chrom wird am meisten genutzt. Das ist eine Tatsache, was keiner abstreiten kann…

  • „Google Chrom wird am meisten genutzt. Das ist eine Tatsache, was keiner abstreiten kann… “

    Jaja, die Erde war ja auchmal eine Scheibe, nicht?
    Google Chrome ist „nur“ ein weiterer Browser und dazu nicht mal ein besonders guter, wie etliche Tests zeigen.

    Aber hey, man kann sich alles schönreden, selbst den Datensammler von Google!

  • so sieht es bei mir im blog aus, 1,86% für chrome.

    1.Internet Explorer 51,45 %
    2.Firefox 40,04 %
    3.Opera 3,04 %
    4.Safari 2,89 %
    5.Chrome 1,86 %

  • @Tobias: Wo wird hier denn Chrome am meisten genutzt? Siehst du andere Statistiken als ich? Momentan ist Chrome deutlich abgeschlagen.

  • Okay, ein Anteil von mehr als 8% ist echt hoch, aber du hast richtig erwähnt: Die Zielgruppe… In meinem Blog war der Chrome-Anteil kurz nach dem Start bedeutend höher, mittlerweile ist er wieder auf knapp 4% zurück gefallen.

Kommentare sind geschlossen.