Google Chrome ist da!

Chrome

Wie schon erwartet hat Google vor wenigen Minuten eine erste Version des Google Chromes zum Download freigegeben. Der Download erfolgt über gears.google.com/chrome bzw. google.com/chrome.

Google Chrome steht auch in Deutsch zum Download bereit. Auf einem deutschsprachigen Windows spricht Chrome automatisch deutsch.

Der GWB in Google Chrome:
GWB in Chrome

Es ist relativ schwer womit man bei diesem Produkt anfangen soll. Ich beginne nun mal mit den Einstellungen:
chrome -1

Hier könnt Ihr festlegen, ob Google Chrome Euer Standardbrowser sein soll. Wie Ihr seht ist er es bei mir schon. Desweiteren könnt ihr einstellen, welche Startseite(n) angezeigt werden sollen, was beim Start geöffnet wird.

In den weiteren Tabs stellt Ihr ein, ob Passwörter gespeichert werden sollen, wo Downloads gespeichert werden und welche Schriften verwenden werden sollen.

Im Tab Details legt Ihr Cookies Einstellungen fest, passt Gears an und könnt einen Proxy festlegen.

Die Optionen wie es eigentlich heißt, könnt Ihr über den Schraubenschlüssel öffnen.
Der Icon rechts daneben zeigt eine Seite. Im Drop Menü könnt Ihr den Ingonito Modus starten, eine Webanwendung auf den Desktop speichern, Tabs und Fenster öffnen und noch einige mehr.

Dank der Importfunktion konnte ich alle Einstellungen aus dem Firefox 3 mit nehmen und schreibe diesen Artikel schon mit Google Chrome.

Jetzt möchte ich ein wenige über die Sicherheitsfeatures schreiben. Ähnlich wie der Firefox 3 zeigt auch Chrome https Verbindungen in einer anderen Farbe:
chrome -2

Außerdem wird die Domain etwas dünkler dargestellt, so dass man erkennen kann, wenn man auf einer gefälschten Webseite unterwegs. Mozilla hat diese Idee beim Firefox 3 verworfen.

Öffnet man aus einer https Seite eine Webseite, die nicht über https geht, wird man vorher gewarnt:
chrome -3

Den Taskmanager könnt ihr ganz einfach über Umschalt + ESC öffnen.
chrome -5

Für Computerfreaks gibt es weitere Statistiken unter about:memory
Chrome -4

Google Chrome liegt derzeit in der Version 0.2 vor und verfügt über einen automatischen Updater:

chrome -6

Basis ist derzeit auf:
Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; en-US) AppleWebKit/525.13 (KHTML, like Gecko) Chrome/0.2.149.27 Safari/525.13

Nach einem schnellen Test der wichtigsten Google Anwendungen konnte ich bei diesen keine Fehler feststellen.

Während Firefox 3 und andere Browser den Quelltext einer Seite in einem neuen Fenster öffnet, stellt Chrome diesen in einem neuem Tab dar. Vor die URL wird view-source: gesetzt. Dies kann man der Firefox, wie ich vor einigen Wochen festgestellt habe:
chrome -7

Wenn Ihr einen neuen Tab öffnet, wird euch ungefähr diese Fenster gezeigt:
chrome -8

Die neun Felder sind Vorschauen auf sehr häufig besuchte Seiten. Rechts könnt Ihr Euren Verlauf durchsuchen, kürzliche Lesezeichen betrachten und geschlossene Tabs wieder öffnen.

So jetzt geh ich mal inkognito. Einfach auf die kleine Seite klicken und Neues Inkognito Fenster oder Strg+Umschalt+N. Sofort, wirklich sofort auf der Stelle öffnet Chrome ein neues Fenster. Im Fenster oben links wird ein Icons angezeigt und die Startseite erklärt, dass keine Daten wie Cookies oder Cache gespeichert werden. Lediglich neue Lesezeichen und Downloads werden gespeichert:
chrome -9

Dieses Video gibt Euch schon mal einen Überblick über Chrome:

Ich bin nun nach den 50 Minuten, in denen ich den Browser genutzt haben, total von ihm begeistert. Zwar war ich größtenteils damit beschäftigt diesen Artikel immer wieder zu veröffentlichen, dennoch habe ich jeden Service genutzt.

PS: Sollten euch im GWB irgendwelche Fehler auffallen, bitte über das Kontaktformular an uns melden.

Zum Schluss noch ein paar Fehler, die mir aufgefallen sind:
* Schnelles Scrollen mit einem Klick aufs Rad geht nicht
* Lively wird nicht unterstützt.
* Google Mail lässt sich nicht als Webanwendung speichert. (Liegt daran, dass in der URL des Icons das Wort Google Mail vorkommt und Google jede URL egal welchen Blödsinn sie enthält in Deutschland auf diese Seite lenkt mail.google.com/Google Mail
* Java wird nicht erkannt.
* Google Earth Plugin wird nicht erkannt.

Was man dem ein oder anderen von Euch vielleicht sagen muss, Chrome ist eine wirkliche Beta und nicht wie Google Mail, das sich nur dahinter versteckt 😉

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome ist da!

  • @57898:
    das autom. Speichern von Downloads hat man doch bei der Installation von Chrome eingestellt (vorkonfiguriertes Häckchen) oder irre ich mich da?

  • @57901:
    und mal im chrome-taskmanager nachgesehen warum? (Browser+3tabs+flash = 1+3+1=?) 😉

  • @57910:
    Okay klick mal die Install mit R-Klick an -> Eigenschaften -> da steht irgendwas von zulassen oder so -> dann müßt es gehen. Sollte ich falsch vermuten und es an etwas anderem liegen… noch mal melden…

Kommentare sind geschlossen.