Docs
Eines der meistgewünschten bisher fehlenden Features von Google Docs hat vor wenigen Stunden das Licht der Welt erblickt: Templates. Gemeinsam mit einer Reihe von Partnern hat Google 309 Templates erstellt und bietet diese im Template Directory zur freien Benutzung an. Leider lassen sich derzeit aber noch keine eigenen Templates erstellen.

Docs Templates
Das Template-Verzeichnis ist nach 2 großen Kategorien sortiert: Einmal nach der Art der Vorlage, wie z.B. “personal finance”, “business”, “letters” usw. und einmal nach dem Dienst in dem diese Vorlage genutzt werden kann. Das sind entsprechend Docs, Spreadsheets und Presentations. Eventuell kommt dort eines Tages noch Google Mail dazu, denn auch hier werden Templates oft gewünscht und sind bei vielen Offline-Applikationen Standard.

Hat man das für sich passende Template gefunden, kann man es entweder mit einem Klick auf “Preview” in voller Pracht ansehen oder es mit “Use this Template” sofort benutzen und mit den eigenen Daten füllen. Das Template kann natürlich komplett verändert werden, es gibt keine festen Bereiche die statisch bzw. unänderbar wären. Dennoch gibt es derzeit keine Option um zu sehen welches Dokument auf welcher Vorlage basiert. Es gibt lediglich eine Liste der Templates die man schon einmal benutzt hat.

So schön die neue Funktion ist, so unsinnig ist es dass man bisher selbst keine Templates erstellen kann. Sicherlich wird diese Option schon in kürzester Zeit nachgerüstet, aber es wäre natürlich schön gewesen wenn man den Start entsprechend verschoben hätte bis man das auch realisiert hat. Die englischen Templates sind zwar zahlreich und dürfte kaum Wünsche offen lassen – aber sie sind eben typisch amerikanisch und eben auf englisch.

Gibt es für euch dort irgendwelche nützlichen Templates?

» Google Docs Template Directory
» Ankündigung im Google-Blog



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,