Google testet Anzeigen mit Comic Sans

AdSense

In einem neuem Test untersucht Google das Verhalten der Nutzer bei Anzeigen mit der Comic Sans Schrift:

Original

Ob und wann diese Schrift für AdSense Publisher verfügbar wird, ist unbekannt.

[Seroundtable]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google testet Anzeigen mit Comic Sans

  • Also auf mich wirkt das einfach nur unseriös… Auch wenn ich die schriftart sonst sehr gut finde 😉

  • Auf mich wirkt die Schrift auch unseriös. Ich kann nicht verstehen wie Google seine gute Idee, Werbung gleich aussehen zu lassen wie Suchergebnisse, einfach in den Sand setzen kann/will.

  • Ich mag die Schrift schon lange nicht mehr. vor 10 Jahren hat die JEDER verwendet… furchtbar 😀

    XeroX: Das Layout der Suchergebnisse verdient kein Geld. Wenn die Schriftart 1% mehr Klicks als sonst erzeugt, dann ist das mit Sicherheit >1.000.000$ mehr für Google 🙂

  • Comic Sans is wirklich unprofessionell im Webbereich… *grusel*
    Is doch das erste was ein Designer lernt: Tahoma, Verdana, Arial, … Aber doch nich Comic Sans 😀

  • Oh je wie gräßlich. Ich stimme laZee absolut zu. Diese Schriftart ist für mich Inbegriff der Unprofessionalität. Hey Googler: Bitte nicht!

  • Heute mittag wurden hier auf eurer Seite die AdSense-Anzeigen in Comic Sans angezeigt!

  • Soll das eine Maßnahme gegen die stagnierenden Klickzahlen sein. Hoffe nicht, sieht grauenvoll aus.

  • Zitat:
    Heute mittag wurden hier auf eurer Seite die AdSense-Anzeigen in Comic Sans angezeigt!

    Finde ich nicht okay dass Google das ohne Einverständnis der Webmaster durchzieht… _KANN_ die Klickzahlen erhöhen weil es beim ersten mal ein Eyecatcher ist, kann aber auch nach hinten losgehen…

  • Ich habs hier grad bestaunt und zufällig auch gerade auf einer Seite von heise.de in freier Wildbahn entdeckt. Mir gefällt es ebenfalls nicht. Wirkt unangebracht und außerdem schwerer lesbar, was die Klickzahlen, denke ich, eher negativ beeinflussen wird.

  • Wird sich unter Garantie nicht durchsetzen. Der Lesefluss wird völlig gestört.

  • Weit schlimmer finde ich es, wenn – wie gestern auf einem meiner Blogs geschehen – Links mit einem schreiend-werblichen „Komm-shoppen“-Text in deutlich größerer BUCHSTABENGROESSE eingeblendet werden! Das hab ich per Konkurrenzfilter weggeschaltet, mal sehen, ob es ein Einzelfall war…

  • Ob Google auch tracken kann, dass ich soeben beinahe auf meinen Laptop gebrochen habe? 😉

Kommentare sind geschlossen.