Google Mail
Nathan Weinberg, von Blognewschannel, bekam von Eric*, einem Soldat, und seiner Frau Lisa* eine eMail. Die beiden erhielten von einem Google Mail Nutzer schreckliche eMails, die eine sexuelle Botschaft gegen Lisa enthielt. Laut der Mail soll Eric getötet werden, wenn er am Thanksgiving Day heim kommt. Auch wenn die meisten solcher Emails von einem harmlosen Idioten verschickt wurden, sollte man immer die richtigen Schritte unternehmen um sich zu schützen.

Wie beim letzen Mal hat Weinberg Kontakt mit Google aufgenommen:
Er wählte auf dieser Seite die Option: “Ich habe eine belästigende Nachricht von einem Google Mail-Konto erhalten.”

Weiter empfiehlt er die gesamte eMail an Google zu schicken und um Hilfe zu bitten und selbst wenn Google helfen konnte die örtliche Polizei auf Suchen.

Durch die richtigen Schritte, lässt sich solche Schikane schnell beheben.

[Blognewschannel]

*Namen geändert

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags