Google Earth

Als 2. Stadt nach Berlin soll Dresden in Google Earth komplett in 3D-Modell sichtbar gemacht werden. Ab morgen früh sollen die Daten verfügbar gemacht werden. Die zur modellierung notwendiges Software stammt vom Potsdamer HPI (Hasso-Plattner-Institut). Das besondere am 3D-Modell für Dresden im Gegensatz zu dem für Berlin sind vor allem die Bäume, die zumindestens mit flachen Texturen (Sprites) bedacht wurden.

Die Technologie dieser Software nutzt Grundrisse und Höhendaten zur Modellierung der 3D-Boxen für die Gebäude. Textueren für die Fassaden werden stammen von einigen beispielhaften Fassaden, um den Eindruck eines geschlossenen Stadtbildes zu vermitteln. Eine bei Google noch in der Forschung befindliche Technologie wird es in der Zukunft ermöglichen die Original-Fassadentexturen auf die Gebäude zu legen. Bei Microsoft wurde das in dem Browser-Plugin Virtual Earth für einige Städte in den USA bereits realisiert.

Hier offizielle Infos mit Videos zu dem 3D-Modell von Dresden

UPDATE: Hier der Link zu der kmz-Datei

[Ad-Hoc-News]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,