Laut Google-Chef Eric Schmidt wird das Unternehmen in nächster Zeit verstärkt in den TV-Markt investieren, natürlich im Bereich der Werbung. Laut Schmidt hat Google sehr gute Chancen um in diesem Markt erfolgreich mitmitschen zu können, und auch technisch soll in Googles Research-Laboren schon alles in trockenen Tüchern sein. Einen kleinen Einblick über die Funktionsweise gab Schmidt schon jetzt.

Die Mission lautet:

Wenn Sie TV schauen, dann sehen sie viele Werbespots die absolut nicht auf sie ausgerichtet sind. Google hat technisch die Möglichkeit ihnen die Werbung zu zeigen die sie wirklich interessiert.

Der TV-Werbemarkt hat zur Zeit einen Wert von 74 Milliarden $. Kein Wunder dass Google davon ein großes Stück abhaben will.

Und funktionen soll das ganze so:
Ablaufen wird das TV-Programm natürlich im Browser, ganz klar. Und das live. Während der laufenden Sendung muss der Benutzer natürlich eingeloggt sein und kann dann aber vielfältige Möglichkeiten nutzen. So spricht Schmidt z.B. von Live-Foren, Chats und weitere Informationen über das gerade gesehene. Klingt erstmal ganz interessant.

Um daraus jetzt Geld machen zu können werden in den Werbeunterbrechungen die Spots direkt von Google an jeden User individuell gesendet. Während des laufenden Programms sammelt Google Daten über die Sendung und erstellt so ein Profil darüber was den Benutzer interessiert und welche Spots für ihn relevant sein könnten. Alle weiteren Interesseninformationen liefert der Google Account, der damit auch prall gefüllt sein dürfte.

TV-Experten sucht Google ja schon längere Zeit, und zusammen mit dem gesagten von Eric Schmidt ist jetzt klar wohin Googles Weg in den nächsten Jahren gehen wird. Und zwar noch weiter hin in die allumfassende Werbung, und da ist der TV-Markt bisher die letzte große Lücke, klar dass sie jetzt endlich geschlossen werden muss.

Siehe auch:
» Google TV
» Google goes TV



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,